DX Ausschreibungen

Finanzierung von Digitalisierungsvorhaben

Österreichs öffentliche Universitäten wirken und handeln seit der Novelle des Universitätsgesetzes 2004 als selbstständige Rechtsträger, unterliegen aber aufgrund der Finanzierung durch öffentliche Mittel nach wie vor festgelegten Verpflichtungen. Diese Verpflichtungen sind in den jeweiligen Leistungsvereinbarungen festgeschrieben. In der Leistungsvereinbarung 2019-2021 wurden erstmalig  Digitalisierungsvorhaben als Schwerpunkt festgelegt. Auch im aktuellen Fachhochschulentwicklungs- und Finanzierungsplan ist dieser Schwerpunkt in Form eines quantitativen und qualitativen Ausbaus von Studiengänge im Bereich Digitalisierung und MINT festgeschrieben.  Damit verpflichten sich Österreichs Universitäten und Fachhochschulen offiziell dazu, als aktive Gestalter*innen der digitalen Transformation zu agieren und die Potenziale der Digitalisierung zu erkunden und vorzuleben.

Da bei der Umsetzung budgetäre Aspekte einen entscheidenden Faktor darstellen, braucht es dafür weitere Mittel der Finanzierung durch nationale und europäische Fördergeber*innen. Zusätzliche Ausschreibungen durch das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) sind hier besonders hervorzuheben. So gingen beispielsweise aus der vergangenen Ausschreibung „Digitale Transformation in der Hochschulbildung“ im Umfang von 50 Millionen Euro  34 Ministeriumsinitiativen hervor. Der digital university hub (DUH) ist als eine dieser Initiativen aus der Ausschreibung entsprungen und hat, die Förderung von stärkerer interuniversitärer Vernetzung, Kooperation und Kollaborationen im Fokus. Dies ist gleichzeitig ein wesentliches Ziel im Rahmen der Digitalen Transformation im Hochschulwesen.

Eine Übersicht und mehr Informationen zu den 34 Ministeriumsinitiativen finden Sie HIER.

Auch für Österreichs Fachhochschulen stellt das BMWBF in Form von Ausschreibungen zusätzliche finanzielle Mittel zur Verfügung. Im Rahmen des FH-Ausbaus 2022/23 konnten diese im Jahr 2021 über eine eigens eingerichtete Website ihre Vorhaben zum Ausbau von Digitalisierungs- und MINT-Studiengängen einbringen. Mithilfe dieser Förderungen wurden österreichweit 340 neue Anfänger*innenstudienplätze geschaffen, die seit dem Wintersemester 2022/23 angeboten werden können.

Nähere Informationen zu weiteren aktuellen und kommenden Ausschreibungen sind hier auf der Ausschreibungsplattform des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung einsehbar.

Eine Übersicht über vergangene, laufende und kommende Ausschreibungen finden Sie zudem hier:

 

 

Ausschreibungen

Status

Laufzeit

2019

Digitale und Soziale Transformation in der Hochschulbildung

Projekte in Umsetzung – Infos über Status finden Sie unter: https://www.digitaluniversityhub.eu/

2021- 2022/23

 

FH-Ausbau 2022/23

Projekte/Ausbau in Umsetzung

 

2022

(Digitale) Forschungsinfrastrukturen

Prüfungsphase

2023 - 2026

2023

Upcoming…