Initiative: AT2OA

Teaching Digital Thinking

Das Projekt Teaching Digital Thinking umfasst ein österreichweites Konzept, einem möglichst breiten Spektrum an Studierenden die Kompetenzen zu vermitteln, die für das Verständnis, die kritische Reflexion und die Gestaltung von digitaler Transformation notwendig sind. In interdisziplinärer Zusammenarbeit entwickeln Informatiker/innen und Nicht-Informatiker/innen dabei neue Inhalte, neue didaktische Methoden sowie Prototypen für die Vermittlung von „Digital Skills“.

Dabei verstehen wir Digital Skills multidisziplinär, etwa aus geistes-, kultur-, rechts-, natur- oder sozial-wissenschaftlicher Perspektive. Informatik-Studierende benötigen etwa ein Grundverständnis von humanen, gesellschaftlichen, rechtlichen und ethischen Anliegen. Wir wollen unseren Studierenden Kompetenzen forschungsgeleitet und nachhaltig vermitteln, sodass fachspezifische Vorkenntnisse, Interessenslagen und Bedürfnisse berücksichtigt und in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Digital Skills verknüpft werden.