Meine Expertise und Grundhaltung

Als Chief Information Officer der Universität sehe ich mich auch als Change Manager für die Themen IT & Digitalisierung. Ich folge dabei klar meinem Leitsatz: „50% ist Technologie – die anderen 50% sind, wie wir die Menschen bei dieser Digitalen Transformation erfolgreich mitnehmen.“ Sprich, Kommunikation ist ein sehr wichtiger Aspekt. Sei es IT-intern bei dieser Transformation, aber auch sehr benutzernahe in Fachbereichen oder OE. Ich lege höchsten Wert auf transparente Kommunikation, Service- und Kundenorientierung. Dabei ist es wichtig, dass wir die Vision und das Ziel klar erklären (Stichwort: Storytelling) und auch die notwendigen Schritte dazu zeitnahe, ergebnisorientiert und mit agilen Methoden (Stichwort: professionelles Projektmanagement) angehen. Ebenso ist es wichtig, dass wir eine sauberer Feedbackschleife von den Endanwender*innen zu uns in die IT haben (Stichwort: User Adoption/Changemanagement).

Die Change Management Tools meiner Wahl

  • Kommunikation/Storytelling
  • Co-Creation Ansatz
  • Iterative Feedback-Schleifen

 

Was funktionierendes Change Management braucht

Eine klare Vision, ein Warum sowie eine transparente und professionelle Kommunikation inklusive iterativer Feedbackschleifen.

So sieht die Hochschule der Zukunft aus

Wie in der Vergangenheit auch: Ein Ort der Begegnung, jedoch mit Unterstützung von top-modernen Technologien. Sei es in der Zusammenarbeit, in der Lehre, aber auch in der Forschung.

Mein Geheimtipp für Change Management Newcomer*innen im Hochschulwesen

Einfach machen.