Initiative: Digitale Mikroskopie in der Lehre 2.0

Digitale Mikroskopie in der Lehre 2.0

Ein Beispiel des digitalen Umbruchs an den Medizinuniversitäten betrifft die Analyse histologischer Schnittpräparate in der Histologie und Pathologie. In beiden Fachgebieten wird die traditionelle Analyse histologischer Schnitte mittels Mikroskop mehr und mehr durch digitalisierte histologische Schnitte und Computer-unterstützte Bildanalyse ersetzt. Dieser Entwicklung müssen die Medizinuniversitäten Rechnung tragen und die Studierenden auf diesen Wandel vorbereiten, indem die Lehre in der Histologie und Pathologie auch vom Mikroskop zur digitalen Analyse transferiert wird.

Das Projekt "Digitale Mikrosjopie in der Lehre 2.0. widmet sich dem Austausch über Datenformate und Softwareprodukte zur Erfassung, Annotation und Auswertung der digitalen Präparate quer über Universitäten und Disziplinen. Der Austausch über die Ergebnisse der Evaluierung der verschiedenen Produkte resultierte in einer Vereinheitlichung der Software-Landschaft, was einen einfacheren Austausch von Daten von den Partnerinstitutionen ermöglicht. Gleichzeitig bereitet es die Studierenden auf den Wandel in der Lehre von traditioneller Analyse histologischer Schnitte mittels Mikroskop hin zu digitalisierten histologischen Schnitten und computerunterstützte Bildanalyse vor.

c iStock, onlyyouqj